Sie sind hier: Seitenbaum / Aktuelles / Aktuelle Nachrichten / News-Details

Infos & Events

Mehr Miteinander im Straßenverkehr in Jungingen  - Auftaktworkshop des Fußverkehrs-Checks 2021

Mehr Miteinander im Straßenverkehr in Jungingen  - Auftaktworkshop des Fußverkehrs-Checks 2021

Die Gemeinde Jungingen nimmt den Fußverkehr unter die Lupe: Am 21.09.2021 starten die Fußverkehrs-Checks 2021 mit einem Auftaktworkshop im Gemeindesaal in Jungingen. Dem vorausgegangen sind die Bewerbung des Junginger Bürgermeisters Oliver Simmendinger und die Auswahl der Killertal-Gemeinde unter einer der 40 Bewerber. Die Bürgerinnen und Bürger sind nun eingeladen, gemeinsam mit Vertretern aus Verwaltung, Politik und Verbänden die Belange der zu Fuß Gehenden zu diskutieren: Welche Probleme gibt es, wo kann man gut und sicher zu Fuß gehen, wo fehlt Platz, wo könnte vielleicht ein Zebrastreifen beim Queren einer Straße helfen, wo eine Ampel? Ziel des Fußverkehrs-Checks ist es, dass unterschiedliche Akteurinnen und Akteure die Belange des Fußverkehrs aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchten. Kern des Projekts sind zwei Begehungen, bei denen vor Ort die Situation der zu Fuß Gehenden analysiert wird.

In diesem Jahr stehen die Fußverkehrs-Checks unter dem Motto „Mehr Miteinander im Straßenverkehr“: Es geht um sichere und gut gestaltete Wege und Plätze, die auch zum Verweilen und Spielen einladen und Lust aufs zu Fuß gehen machen. Die Fußverkehrs-Checks werden vom Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg unterstützt. Gemeinsam wollen das Land und die Gemeinde Jungingen mehr Verkehr auf die Füße verlagern, denn zu Fuß gehen ist die natürlichste und unabhängigste Form der Fortbewegung, dazu umwelt- und sozialverträglich und es fördert die Gesundheit.

Der Fußverkehrs-Check setzt sich aus verschiedenen Bausteinen zusammen. Gestartet wird mit einem Auftaktworkshop am 21. September 2021, bei dem nach einer allgemeinen Erläuterung des Projektverlaufs Themen und Routen für die beiden Begehungen vorgeschlagen und gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern sowie mit Vertreter aus Politik, Verwaltung und Verbänden diskutiert werden. Im Oktober geht es bei zwei Begehungen zu Fuß durch die Gemeinde, wobei vor Ort Schwachstellen ermittelt und mögliche Lösungen diskutiert werden. Auf dieser Basis werden im Anschluss Vorschläge zur Fußverkehrsförderung entwickelt, die im Rahmen eines Abschlussworkshops Ende November vorgestellt und erörtert werden. Die Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, sich hierbei einzubringen. Als Expertinnen und Experten vor Ort sind deren Erfahrungen und Ansichten besonders wichtig! In der Umsetzung des Projekts wird die Gemeinde Jungingen vom Fachbüro Planersocietät (Karlsruhe und Bremen) unterstützt.

Da die Anzahl der Teilnehmenden aufgrund der Covid19-Pandemie leider begrenzt ist, sollen sich Interessierte bis zum 21. Sept. im Vorzimmer im Rathaus in Jungingen unter E-Mail: info@jungingen.de oder 07477-87311 anmelden. Um eine Kontinuität in der Diskussion zu gewährleisten, ist eine Teilnahme an möglichst allen vier Terminen (siehe unten) des Fußverkehrs-Checks, d.h. Auftaktworkshop, möglichst beide Begehungen und Abschlussworkshop wünschenswert. Diese finden jeweils unter 3G-Bedingungen statt. Die Termine sind:

Auftaktworkshop am Dienstag, 21.09.2021, 18-20 Uhr im Gemeindesaal

1. Begehung am Mittwoch, 20.10.2021 um 17.30 Uhr

2. Begehung am Donnerstag, 21.10.2021 um 16.00 Uhr (Schwerpunkt Kinder)

Abschlussworkshop am Dienstag, 30.11.2021 um 18.00 Uhr

Rathauschef Simmendinger, der Gemeinderat und die Planersocietät freuen sich über jede Anmeldung.

Nähere Informationen zum Projektverlauf erhalten Sie beim Auftaktworkshop und auch im Internet auf den Seiten des Ministeriums für Verkehr unter https://vm.baden-wuerttemberg.de/de/mobilitaet-verkehr/fussverkehr/fussverkehrs-checks/

Hier geht es zu den Fußverkehrs-Checks für Baden-Württemberg